beste grafikkarte

Beste Grafikkarte für Gaming Rechner

Die Qual der Wahl hat ein Gamer bei der Grafikkarte. Diese ist neben dem CPU der zweitwichtigste Faktor der bestimmt wie gut die Performance eines Rechners im Gamer-Sinne wirklich ist. Sie ist maßgeblich für die Darstellung verantwortlich und sorgt für ein optimales Spielerlebnis. Doch genau wie bei CPUs sind auch bei Grafikkarten die Preisspannen enorm.

Man kann so gut wie alles kaufen – eine solide Mainstream-Grafikkarte oder die beste High-End-Monster-Mega Grafikkarte. Die Unterschiede belaufen sich hier recht schnell auf mehrere hundert Euro. Da allerdings für viele Gamer (die oft auch noch jünger sind) das Budget ein sehr limitierender Faktor beim Grafikkarten Kauf ist – will man auch das Beste für sein Geld bekommen.

Die großen Hersteller von Prozessoren wie Intel und AMD kennt jeder – bei Grafikkarten sind das dann AMD / ATI und vor allem Nvidia. Der wichtigste Punkt beim Grafikkarten Kauf ist die Leistung – sprich wie viele FPS als Bilder pro Sekunde kann die Grafikkarte bei welchem Detailgrad letztlich darstellen.

Gaming-Typ ist wichtig

Je nachdem welcher Gaming-Typ man ist sollte man auch die Grafikkarte wählen. Für den absoluten Pro Gamer muss es natürlich die beste Grafikkarte sein – also ein absolutes High-End-Gerät. Für einen Gelegenheitszocker dagegen reicht auch eine „normale“ Grafikkarte sicherlich aus. Aber auch der Typ von Spielen, die man spielt ist entscheidend. Will man beispielsweise eine hohe Bildqualität bei vielen verschiedenen Genres oder spielt man mehr Rollenspiele bei denen es auf der Story ankommt? Sollen es schnelle Shooter sein oder „oldschool“ Strategiespiele? Je nach dem ergibt sich auch welche Grafikkarte letztlich ausreicht.

Wer kennt das nicht – wenn man eine neue Grafikkarte gekauft hat geht es erstmal rund. Die neusten Games werden gekauft und man rückt der Grafikkarte mit diversen Benchmarks zu Leibe. Doch wenn man ehrlich ist, dann ist diese Euphorie nach einigen Wochen vorbei und man spielt die Spiele die man mag ohne nach immer besseren FPS zu suchen. Vor allem bei Online-Games wie Shootern und MMOs geht es vor allem um den Wettkampf – dafür ist es egal ob man 40 oder 100 FPS hat – das Spiel muss flüssig laufen – der Rest ist irrelevant.

Wie geht man nun vor?

Die beste Grundlage (wie bei fast allen Produkten der PC-Sparte) ist das Lesen von Grafikkarten Testberichten. Nur dann hat man ein gutes Gefühl für die unterschiedlichen Leistungen und so weiter der unterschiedlichen Modelle. Oft kann man auch nach Modellen unterschiedlicher Preisklasse suchen – beispielsweise bis 200 Euro oder bis 500 Euro – das ist ein guter Einstieg.

So bekommt man recht schnell einen ersten Eindruck von der Leistungsfähigkeit – und man bekommt oft sogar direkt die Performance bei bestimmten Spielen übermittelt und kann so schauen wie die Karte bei den eigenen Lieblings-Games performt.

Um die beste Grafikkarte zu finden kann man auch Bestenlisten verwenden. So mache ich das auch – wenn ich eine neue Grafikkarte suche. Besonders gut sind Grafikkarten Bestenlisten bei denen man den maximal Preis festlegen kann so bekommt man nur Produkte die auch in das eigene Budget passen – einfach genial!

Quelle: http://www.nvidia.com/